Drucken

Die Gastlichkeit hat schon seit langer Zeit einen Namen am Wartberg. War doch der Gründer ein Sohn einer Pforzheimer Gastronomenfamilie, die sich seiner Zeit schon mit gepflegter Gastlichkeit, Gemütlichkeit und bester Qualität einen Namen gaben, eben die Hasenmayer.

Dieser Sohn der Kaffeehaus-Dynastie (Großeltern und Eltern betrieben in Pforzheim und Umgebung einige Kaffeehäuser) hatte 1926 die Idee, einen Bauernhof am Wartberg zu einem Kaffeehaus umzubauen. Nach Verwirklichung des Umbaus richtete er sogleich einen Pendelverkehr vom Hauptbahnhof zum Wartberg ein.

Im Jahr 1939 übernahm Sohn Hugo mit seiner Frau in dritter Generation das Geschäft am Wartberg, ihm war der Tatendrang kein Fremdwort. Er baute das Café 1960 großzügig um, und über den Räumen der Gastwirtschaft entstanden zwei Etagen die einen Hotelbetrieb möglich machten.

1974 übernahmen die jetzigen Besitzer, Waltraud und Dietmar Weiß das Hasenmayer, die nun mit demselben guten Geist Ihr Hotel Café Hasenmayer weiterführen. Tatkräftig steht Ihnen bereits auch schon Sohn Siegfried zur Seite.

1994 konnte die Familie Weiß die Fertigstellung Ihres angrenzenden Neubaues feiern, der geschickt Altes mit Neuem verbindet.

Das Hotel Café Hasenmayer in Pforzheim bietet nunmehr seinen Gästen:

70 Betten in 45 modernen und gemütlich ausgestatteten Zimmern mit Dusche/WC * Kabelfernsehen * Zimmersafe * Selbstwahltelefon * Fax-Anschluss